Georgstag 2018

„Du hast gezeigt, wie´s gehn kann, wir sind jetzt dran“
Normalerweise am 23. April, bei uns allerdings am 21. April fand der wohl wichtigste Tag für uns Pfadfinder im Jahr statt: der Georgstag. Dieser ist der Namenstag des heiligen Georg, welcher für uns Pfadfinder Schutzpatron und ein Vorbild, vor allem in Sachen Nächstenliebe ist. 
Weiterhin wurde an diesem Tag nicht nur an den heiligen Georg gedacht, sondern auch noch sehr erfolgreiche Gartenarbeiten geleistet und unser Grundstück in Oberrodenbach wieder auf Vordermann gebracht. Dies konnte allerdings nur durch die tatkräftige Unterstützung der Eltern geschehen. Dafür gab es anschließend, nach der harten Arbeit, aber auch nach einigen Gruppenspielen, Bratwürstchen und Getränke.  
Der wohl wichtigste Teil des Georgstages war unsere Stammesversammlung, in welcher jede Altersgruppe vertreten war und ihr Stimmrecht hatte. Dort berichteten alle Gruppen vom Geschehenen des letzten Jahres. Es wurden Beschlüsse und Vorhaben eingebracht und besprochen, sodass jede Gruppe den unmittelbaren Einfluss auf kommende Aktionen hat. Zum neuen Vorstand wurden Josefine Kohl und Stefan Cichon gewählt sowie Annette Engels als Kuratin.
Einen guten Abschluss fand dieser besondere Tag in dem von Kindern und Jugendlichen gestalteten Gottesdienst mit Pater James, bei dem jeder ein kleines Andenken mit nach Hause bekam. Dieses war passend zum Thema ein kleines aus Holz geschnitztes Häuschen. 
 
Im Auftrag der Leiterrunde
Jonathan Knauer